SQL Befehle – Einordnung, Erklärung und Auflistung

SQL ist eine Datenbanksprache, wobei mit SQL Befehlen Daten definiert oder manipuliert werden können. Man nutzt also die SQL Befehle um mit der Datenbank zu kommunizieren bzw. in ihr zu agieren. SQL Befehle sind Teil der Datenbanksprache, die relativ einfach aufgebaut ist und sich an der englischen Sprache orientiert. Viele SQL Befehle sind deshalb auch einfache englische Wörter, sodass wenn man diese übersetzt, auch schon einen guten Eindruck bekommt, was der Befehl nun genau bewirkt.

Einordnung von SQL Befehlen

Generell lassen sich SQL Befehle in drei Kategorien unterteilen:

  • Befehle zur Datenmanipulation (Ändern, Einfügen, Löschen) und lesendem Zugriff (Data Manipulation Language – DML)
  • Befehle zur Definition des Datenbankschemas (Data Definition Language - DDL)
  • Befehle für die Rechteverwaltung und Transaktionskontrolle (Data Control Language – DCL)

SQL Befehle Klassifikationspyramide

SQL Befehle Übersicht

Nachfolgend findet man eine Übersicht an den häufigsten SQL Befehlen samt kurzer Erklärung.

Befehl Erklärung
SELECT Dient als Auswahlbefehl für die anschließenden Spaltennamen.

Häufig gestellte Fragen

Nachfolgend einige häufige Fragen samt Antworten rund um das Thema SQL Befehle

Muss ich alle SQL-Befehle auswendig können?

Nein, in der Regel kommt nur ein geringer Prozentsatz der hier aufgeführten SQL-Befehle regelmäßig zum Einsatz. Die meisten Anwender werden dabei zu Befehlen aus der Data Manipulation Language greifen, da es hierfür ein großes Anwendungsfeld gibt. Wichtig ist hier, dass man den Dreisatz: SELECT … FROM … WHERE … beherrscht und anwenden kann. Damit hat man meist schon einmal die halbe Miete.

Wie lernt man SQL-Befehle am einfachsten

Pures Auswendiglernen der hier aufgeführten SQL-Befehle macht keinen Sinn. Am einfachsten lernt man SQL in dem man selbst ausprobiert und die Befehle selbst ausführt und anwendet. Dafür kann man sich mit MySQL eine kleine Datenbank samt Beispieltabellen erstellen und mit den Befehlen ein wenig herumexperimentieren.